Iltis

Iltis
Klaus Jacob/pixelio.de

Länge: 31-45 cm (je nach Alter und Geschlecht)
Gewicht: ca. 1 kg
Paarungszeit: Februar/März
Setzzeit: sechs Wochen nach Paarung, 4 bis 7 Junge
Lebensraum: feuchte Wiesen, Gewässerränder, alle Landschaften mit Kaninchenvorkommen

Zoologisch gehört er zur Familie der Stinkmarder – und das erklärt auch, weshalb man einem nicht gerade wohlriechenden Mitmenschen vorhält, dass er wie ein Iltis „stinke“.

Damit allein wird man dem kleinen Räuber aber nicht gerecht. Er rackert sich für seinen Lebensunterhalt ganz schön ab: Bis zu 10 Kilometer legt er in einer Nacht zurück, um auf Beutezug zu gehen. Der Iltis erweist sich dabei als echter Feinschmecker: Seine Spezialität sind Frösche, die er mit einem Rückenbiss lähmt, ehe er sie im Futterkessel seines Baues als Vorrat einlagert. Kaninchen, Mäuse, Ratten, Vögel und Aas frisst er aber auch gern. Natürliche Feinde kennt der erwachsene Iltis kaum.

Lediglich sein Nachwuchs muss sich von Katzen, Füchsen und Uhus fürchten.