Muffelwild

Größe: 0,65 bis 0,90 m Schulterhöhe
Gewicht: 25 bis 50 kg (je nach Geschlecht, Standort und Lebensalter)
Paarungszeit: November
Setzzeit: Ende April, meist ein Lamm
Lebensraum: ausgedehnte Mischwälder

Das Muffelwild ist eine wildlebende Schafart. Das ist an den großen Hörnern („Schnecken“) zu erkennen, die die männlichen Tiere („Widder“) auf dem Kopf tragen. Muffelwild ist seit Anfang dieses Jahrhunderts bei uns zu Hause. Dieser Kopfschmuck wird – anders als bei den Hirscharten – nicht abgeworfen. Die Schnecken wachsen ständig nach, man kann also den alten Widder daran erkennen, dass er die längsten Hörner trägt (sie können manchmal kreisrunde Form annehmen). Das Muffelwild verursacht kaum Wildschäden. Es lebt in großen Mischwäldern mit eingeschlossenen Waldwiesen.

Größe: 0,65 bis 0,90 m Schulterhöhe
Gewicht: 25 bis 50 kg (je nach Geschlecht, Standort und Lebensalter)
Paarungszeit: November
Setzzeit: Ende April, meist ein Lamm
Lebensraum: ausgedehnte Mischwälder

Das Muffelwild ist eine wildlebende Schafart. Das ist an den großen Hörnern („Schnecken“) zu erkennen, die die männlichen Tiere („Widder“) auf dem Kopf tragen. Muffelwild ist seit Anfang dieses Jahrhunderts bei uns zu Hause. Dieser Kopfschmuck wird – anders als bei den Hirscharten – nicht abgeworfen. Die Schnecken wachsen ständig nach, man kann also den alten Widder daran erkennen, dass er die längsten Hörner trägt (sie können manchmal kreisrunde Form annehmen). Das Muffelwild verursacht kaum Wildschäden. Es lebt in großen Mischwäldern mit eingeschlossenen Waldwiesen.